Eine weiße Billardkugel, umgeben von bunten Kugeln,  wird mit der Queue angestoßen.

aSPM - Das Tool für agiles Service-Portfolio-Management

Aktuelle Situation im IT-Portfoliomanagement

Die Ressourcenverfügbarkeit ist im Zusammenhang mit IT-Projekten eines der Hauptprobleme. In den meisten IT-Organisationen werden mehr parallel laufende Projekte geplant, als die Organisation tatsächlich leisten kann. Dies führt zu einem reduzierten Output, da die Mitarbeiter aufgrund von exzessivem Multitasking nicht mehr effektiv arbeiten können.

Gängige Portfoliomanagement-Systeme tragen wenig zur Verbesserung der Situation bei. Im Prinzip funktionieren diese so, dass die einzelnen Projektpläne zu einer Gesamtplanung aggregiert werden. Ziel ist es den Ressourceneinsatz projektübergreifend zu koordinieren. Und jeder der das in der Praxis einmal versucht hat weiß: Die resultierende Komplexität ist enorm und jede Verschiebung in einem Einzelprojekt kann potentiell die Gesamtplanung in Frage stellen.

Im Zusammenhang mit der agilen Entwicklung, die quasi überall schon Standard ist, kommt ein weiteres Problem hinzu: Es gibt keine detaillierten Zeitpläne, die aggregiert werden könnten. Oder anders herum: Klassisches Projektportfoliomanagement funktioniert nur mit klassisch, d.h. nach dem Wasserfallmodell, geplanten Projekten.

Ein weiteres Problem: Die klassischen Portfoliomanagement-Werkzeuge haben nur Projekte im Fokus. Werkzeuge die das Management von Service-Portfolien über den gesamten Service-Lifecycle hinweg unterstützen gibt es kaum.

aSPM - agiles Service Portfoliomanagement

Eine Lösung bietet hier unser Servicepaket aSPM. Es unterstützt ein agiles Projekt-Portfoliomanagement und deckt den Service-Lifecycle von der Idee bis zum Ausphasen von Portfolioelementen ab. Das Paket beinhaltet:

  • Ein Analyse- und Planungstool
  • Einen blue print für einen leichtgewichtigen, agilen Service-Portfoliomanagement-Prozess
  • Eine Kommunikationsplattform zur Prozessunterstützung
  • Eine umfassende Tool- und Prozess-Schulung

Nutzen und Funktionen von aSPM

Der Nutzen von aSPM ist vielfältig:

  • Beantwortung der Frage: 'Welche Services sollen von der IT-Organisation angeboten werden und welche Investitionen sind dementsprechend zu tätigen'
  • Ausrichtung des Service-Portfolios an der Geschäftsstrategie und dem Bedarf der Anwender
  • Reduzierung des Planungsaufwands
  • Mehr Agilität
  • Effektiverer Ressourceneinsatz
  • Mehr Transparenz bzgl. Kosten, Sicherheit und Servicequalität
  • Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeit, Strategie und Sicherheit im Planungsprozess 

Das aSPM-System bietet folgende Funktionen:

  • Dashboard, welches zeigt wo Handlungsbedarfe sind und welche Projekte Aufmerksamkeit benötigen
  • Kommunikationsplattform für Demands und Ideen
  • Erstellung von Business-Cases, die Unsicherheiten und Risiken transparent machen
  • Agile Ressourcenplanung
  • Analyse-Werkzeuge zur Identifikation von Optimierungspotentialen in den Bereichen Qualität, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit

aSPM verwendet das Datenmodell von IT4IT der Open Group und kann daher leicht an entsprechende Systeme angebunden werden.

Da die Lösung einfach und pragmatisch funktioniert, sprechen wir damit explizit auch IT-Organisationen im Mittelstand an, die diese Lösung als Komplettpaket zum Festpreis erhalten können.

Wenn Sie mehr über aSPM erfahren wollen, vereinbaren Sie einfach einen Präsentationstermin mit uns. Zur Terminvereinbarung...